bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

© in4mal - Fotolia.com

Beleuchtung

Licht ist eines der faszinierendsten Themen innerhalb der Architektur. Ohne Licht gibt es kein Leben. Die richtige Beleuchtung erfüllt mehrere Funktionen und ist ein wichtiges Kriterium für die gesamte Atmosphäre.

Was Licht alles kann! Es erzeugt eine besondere Raumstimmung – mal gemütlich, mal anregend, mal fröhlich, es setzt Akzente, betont Lieblingsbilder und Lieblingsplätze, es verändert Stimmungen und kann Sicherheit vermitteln.

das richtige Licht sorgt für gute Stimmung. 

Was tagsüber variantenreich die Sonne bietet, schafft in den Abendstunden die künstliche Beleuchtung. Nehmen Sie sich daher von Anfang an Zeit, über Licht nachzudenken, verschiedene Möglichkeiten einzuplanen und reservieren Sie dafür auch das nötige Budget. Stellen Sie sich für jeden Raum die Frage: „Wie viel Licht brauche ich?“

Dabei geht es nicht nur um praktische Dinge, wie eine helle Arbeitsfläche in der Küche oder einen gut beleuchteten Schreibtisch, sondern es geht dabei vor allem um das Ineinandergreifen der verschiedenen Lichtarten.

harmonische atmosphäre.

Gute Beleuchtung erfüllt immer drei Hauptaufgaben: Grundbeleuchtung, Zonenlicht, Stimmungslicht. Um zum Beispiel einen Raum gut auszuleuchten, reicht eine einzige Leuchte nicht aus. Für die Grundbeleuchtung eignen sich Lampen, die ihr Licht indirekt abgeben.

Das Zonenlicht hingegen erhellt einzelne Bereiche, die zu einem bestimmten Zeitpunkt wichtig sind, wie Licht beim Essen, Lesen oder Arbeiten, aber auch Kunstwerke, Pflanzen oder bestimmte Plätze, auf die Sie den Blick lenken möchten. Typisch sind etwa Pendelleuchten, Steh- und Schreibtischleuchten, aber auch Wand- und Deckenspots. Dieses Zonenlicht setzt Akzente, die für eine harmonische Atmosphäre sorgen.

Indirektes licht.

Ein Klassiker unter den „Stimmungsmachern“ ist die indirekte Beleuchtung. Eine versteckte Lichtquelle strahlt an eine Wand oder Decke, die das Licht reflektiert. So wird es sanft gestreut und blendfrei im Raum verteilt.

Indirektes Licht kann niedrige Räume auch größer wirken lassen. Eine einfache Umsetzungsmöglichkeit sind LED-Stripes oder LED-Lichtleisten; diese sind auch in verschiedenen Farben erhältlich.

Gira - © Ulrich Beuttenmüller | www.gira.de

fanatsie freien lauf lassen.

Das Stimmungslicht als Ergänzung ist für Wohligkeit zuständig und ist die wohl variantenreichste Lichtart. Hier können Sie Ihrer Fantasie so richtig freien Lauf lassen, probieren Sie ruhig verschiedene Möglichkeiten durch, bis Sie das für Sie richtige Licht und die richtige Atmosphäre gefunden haben.

Das können farbig beleuchtete Objekte ebenso sein wie leuchtende Tapeten oder Böden – ja, das gibt es! Wichtig zu wissen ist hier nur, dass Stimmungslicht nicht beleuchtet, sondern einfach leuchtet. Es ist ausschließlich dafür da, eine ganz bestimmte Atmosphäre und ein ganz bestimmtes Gefühl in den Raum zu zaubern.

Beleuchtung