bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

© alexandre zveiger - Fotolia.com

abtauchen im eigenen Pool.

Dieser Luxus vom Urlaubsfeeling zu Hause ist zum Greifen nahe und fühlt sich mit den tollen Materialien einfach gut an. Ein eigener Pool ist mit der optimalen Fachplanung und Umsetzung ein Projekt, dessen Realisierung sich lohnt.

Genuss pur verspricht der kühlende Badespaß im eigenen Zuhause und mit der richtigen Idee wird der Pool zum gestalterischen Hingucker.

SAUNA-SCHWIMMBAD RUHA Stelzmüller | www.ruha.at

FOLIENBECKEN.

Beim Folienbecken sind der gestalterischen Freiheit und Möglichkeit fast keine Grenzen gesetzt. Da die Folie individuell angepasst wird, ist auch die Form frei wählbar.

Optimal präsentiert sich diese Form für außergewöhnliche Gestaltungsideen in der Form, die mit einem klassischen Becken nicht möglich sind.

Idealerweise wird die Folie mit einer Wärmedämmung der Beckenwand kombiniert: dadurch bleibt die Wassertemperatur im Becken stabil und die Badesaison kann relativ einfach verlängert werden.

 

Das besondere Tüpfelchen auf dem i, setzt man mit der Farbe der Folie. So schimmert die Wasseroberfläche gleich dem Meer im strahlenden Aquamarin oder doch lieber im dezenten Blaugrün.

Polyesterbecken.

Polyesterbecken dürfen das Prädikat vielseitig durchaus für sich in Anspruch nehmen. Im Werk nach individuellen Angaben vorgefertigt und in einem Stück angeliefert lässt sich der Traum vom eigenen Pool innerhalb kürzester Zeit realisieren. Die Gestaltung des eigenen Pools hat viele Gesichter und so vielseitig wie die Ansprüche der badefreudigen Kunden sind auch die Größen, Formen und Farben der Modelle. Vom rechteckigen Becken über nierenförmige Gestaltungen bis hin zum eleganten Oval präsentiert sich die Form des neuen Badevergnügens.

SAUNA-SCHWIMMBAD RUHA Stelzmüller | www.ruha.at

Treppen, Sitzbänke, Sprudelliegen und integrierte Whirlpoolbereiche sorgen für den Endschliff und spätestens jetzt zaubert dieser Badespaß ein Lächeln ins Gesicht der Nixen und Wassermänner, die sich auf ihren neuen Pool freuen können.

Da im Werk gefertigt werden diese Zusatzelemente ebenso wie die Räume und Schächte für die Schwimmbadtechnik und Rollenabdeckung schon im Rahmen der Produktion integriert.

Polyesterbecken zeichnen sich durch eine hohe Form- und
Farbstabilität aus, die für eine lange Qualität und garantierte Badefreuden sprechen.

Diese Beständigkeit des Materials wirkt sich aber nicht auf die Qualität aus. Das Polyester vermittelt ein sehr warmes taktiles Gefühl bei der Berührung und ist sehr pflegeleicht.

Viele Anbieter präsentieren die Poolgrößen und damit verbunden Möglichkeiten in eigenen Ausstellungen. Der Besuch dieser lohnt sich für die Entscheidungsfindung und damit verbunden lang währende Badefreuden im Urlaub im eigenen Garten

EDELSTAHLBECKEN.

Der Werkstoff Edelstahl zeichnet sich nicht nur durch seine hohe Dauerhaftigkeit aus. Im Schwimmbadbau lässt er sich außerdem auf vielseitige Weise in variabler Form einsetzen.

Die Aufgabenstellung im Bäderbau unterliegt immer höher werdenden Ansprüchen. Edelstahl bietet für den Erwachsenen und im Kleinkinderbereich sowie im Freizeit- und Sportbereich durch die optimalen Formgebungsmöglichkeiten und die genaue Detailplanung die entsprechenden Lösungsmöglichkeiten und passt sich den wachsenden Anforderungen und Aufgaben sowohl im Neubau als auch in der Bädermodernisierung jederzeit an.

Die optischen Eigenschaften des Materials eignen sich hervorragend für die Einbindung in verschiedenste architektonische Stilrichtungen und Themenbereiche, zum Beispiel moderne und traditionelle Baustile, Neoklassizismus, etc. und kann sogar für den Denkmalschutzbereich eingesetzt werden.

Berndorf Bäderbau | www.berndorf-baederbau.com
Berndorf Bäderbau | www.berndorf-baederbau.com
Berndorf Bäderbau | www.berndorf-baederbau.com

Die flexible Formbarkeit des Materials erlaubt vielfältigste individuelle Gestaltungen und bietet durch die Kombination mit anderen Materialien eine Vielzahl an Variationen. Die Einsatzmöglichkeiten im Schwimmbadbereich sind mannigfaltig. So ist Edelstahl nicht nur das Material, aus dem Becken sind. Auch Einstiegstreppen und –leitern, Einlaufdüsen, Attraktionen wie Massagedüsen, Schwallduschen oder Luftsprudelliegen findet dieses dauerhafte Material Anwendung. Edelstahl ist einer der widerstandsfähigsten und dauerhaftesten Baustoffe im Bau von Schwimmbecken.

Die Möglichkeiten von Edelstahl sind schier unbegrenzt. Dazu zählen freigeformte Randausbildungen, Strömungskanäle, Liegebuchten und Sitzbänke mit Massagefunktion, Schwallduschen, Inseln, Kaskaden, verschiedene Übergangsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Beckenrändern bzw. Baukörpern, Gleitbereiche im Kleinkinderbecken und normgerechte Sportausrüstung für Wettkämpfe, um nur einige Möglichkeiten aufzuzeigen.

Edelstahl ist seit Jahrzehnten im Schwimmbadbereich eingeführt und ist inzwischen als Baustoff bestens bekannt. Er hat sich im Bereich hochwertiger Badeanlagen einen festen Platz erobert. Dies verdankt er nicht nur seiner hohen Lebensdauer und damit der langen Bestandszeit der Anlage.

Durch die hohe Werkstoffelastizität lassen sich gestalterische und architektonische Vorgaben ideal umsetzen.

Weitere Vorteile dieses hochwertigen Materials sind seine dauerhafte Dichtheit und der minimale Reinigungsaufwand, den es erfordert, da es als Werkstoff für Becken durch seine fugenlose Verarbeitung besonders hygienisch ist. Dies wirkt sich bei der Betriebsführung und den laufenden Kosten positiv aus.

Edelstahl vereinigt zeitloses Design und hohen Qualitätsanspruch im Schwimmbeckenbau. Haptischer und optischer Eindruck unterstreichen zusätzlich den hohen Qualitätsgrad. Eine professionelle Verarbeitung ist dabei die Schnittstelle zwischen Funktionalität und Individualität.

Edelstahl passt stilsicher in jede Umgebung. Er ist zeitlos und liegt immer im Trend. Durch seine freie Formbarkeit setzt Edelstahl glänzende Akzente in jeder Garten- oder Wellnesslandschaft. Edelstahl lässt sich hervorragend mit anderen Materialien kombinieren, sei es im Beckenbau, bei Attraktionen oder auch bei Rutschen. Dies kann beispielsweise Glas bzw. Acrylglas sein, glasfaserverstärkter Kunststoff, Polypropylen sowie Kunst- bzw. Naturstein. Damit lassen sich attraktive Designtrends gestalten.

Edelstahl steht für Stil, Modernität und Exklusivität.

SAUNA-SCHWIMMBAD RUHA Stelzmüller | www.ruha.at

Ausstattung & Schwimmbadtechnik.

Die hochwertige Qualität verlangt nach einer entsprechenden Ausstattung. Dazu gehören eine vollautomatische Wasseraufbereitungsanlage ebenso wie die entsprechende Inszenierung des Lichts, eine effektive Wasserreinigung und wem es gefällt ist mit einer Gegenstromanlage oder Sprudelbank bestens beraten.

Ökologisch wertvoll und effizient kann man bei einer guten Anlage mit einer integrierten Solaranlage für optimale Wassertemperaturen ein Zeichen setzten, die das Schwimmbad vom Frühling bis in den späten Herbst voll nutzbar macht. Entscheidend für die Qualität eines Schwimmbads ist die technische Grundausstattung und deren Qualität.

MECHANISCHE WASSERAUFBEREITUNG.

Die mechanische Wasseraufbereitung liefert in besten Wasser mit schöner Qualität. Bei der mechanischen Aufbereitung von Schwimmbadwasser sind zwei Faktoren wesentlich und für den Erfolg notwendig. Die Reinigungsleistung des Filtersystems, die durch die Filterfeinheit und das Schmutzaufnahmevermögen gekennzeichnet ist.

Passiert die Umverteilung des gereinigten Beckenwassers in möglichst gleichmäßiger Art so ist das Ergebnis ein sehr gutes. Im Idealfall zeichnet sich die gute Filtration durch einen geringen Einsatz und Aufwand an chemischen Zusatzstoffen aus – also weniger Chemie dank effizienter Mechanik.


Logistisch ist die mechanische Wasseraufbereitung ebenso griffig wie ihre Funktionsweise. Die komplette Technik wird als Block am Beckenrand installiert. Somit fallen aufwendige Verrohrungen, Wanddurchführungen und Einschnitte weg und die Versorgungsleitungen werden über den Beckenrand zum Filterblock geführt.

SAUNA-SCHWIMMBAD RUHA Stelzmüller | www.ruha.at

Barrierefreier Pool.

Auch bei körperlichen Einschränkungen lässt sich das kühle Nass mittels barrierefreier Einstiegsmöglichkeiten in den privaten Pool optimal genießen. Eine durchdachte Planung macht dies möglich und sollte auch die zusätzlichen Kosten im Rahmen halten.

Hier wird auch gezielt entschieden, ob und wie viele Handläufe, Einstiegshilfen (zB. Rutscheinstieg für Rollstuhlfahrer), ein nachträglicher Einbau von Treppen oder sogar Sonderlösungen benötigt werden.

Swimmingpool