bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

© F.Schmidt - Fotolia.com

Der Natur so nah.

Die Gartenidylle ganzjährig ins Haus holen. Ein Wintergarten macht das Wohnen zwölf Monate zum Sommergarten. Optimal geplant wird dies ein Ort der Ruhe und hebt nebenbei die Energiebilanz der eigenen vier Wände. Ein Wintergarten zeigt sich immer von der lichten Seite – und dennoch sind seine Formen so vielfältig wie der Stil des Hauses zu dem er gehört.

Egal ob Englisch anmutend mit romantischen Details oder über das moderne, klar definierte Pult- oder Giebeldach, Gaupen oder offene Glaskuppeln bis hin zum reduzierten Glaskörper – die Gestaltungsmöglichkeiten sind spielerisch und vielfältig. Eines soll dabei jedoch immer beachtet werden: der Wintergarten in harmonischer Symbiose zum Gebäude.

Fliesendorf | www.fliesendorf.at

MEHR LICHT, MEHR WOHNKOMFORT.

Optimal positioniert, zeigt sich der Wintergarten von seiner besten Seite. Es sollten mindestens sechs Quadratmeter mit ausreichender Sonneneinstrahlung an Grundfläche zur Verfügung stehen. Egal ob im Privathaus, im Reihenhaus oder auch einfach als neuer Baukörper integriert. Bei entsprechender Planung steigert ein Wintergarten die Lebensqualität enorm. Er ist ein Pufferraum und möglichst nach Süden ausgerichtet.

Scheint im Winter die Sonne, wird die erwärmte Luft aus dem Wintergarten bewusst für die Wohnraumbelüftung eingesetzt. Wintergärten gelten zu Recht als grüne Idylle des Hauses. Doch nicht nur Menschen wissen die Qualitäten des Wintergartens zu schätzen.

Pflanzen lieben die warmen und geschützten Qualitäten dieser lichten Oasen. So erhöht sich der Sauerstoffgehalt der Luft im Wintergarten um rund 20 Prozent im Vergleich zur freien Natur. Die Luftfeuchte steigt gar in Sphären, die der Qualität am Meer entsprechen.

erhöhte Energieeffizienz.

Die Zeit im Wintergarten wird zum Kurzurlaub und zur Verjüngungskur in den eigenen vier Wänden. Entspannung und Ruhe pur erwartet den Glücklichen in seiner lichten Idylle.

Im Sommer optimal beschattet und im Winter gewärmt durch die behagliche Wärme der Sonnenkraft kann man während des Jahreskreises die Qualitäten dieses besonderen Wohnraums genießen. Hochwertige Wärmeschutzverglasungen garantieren die nötige Kühle an warmen Sommertagen und warme Wohngefühle, wenn die kühlen Stürme toben.

Fliesendorf | www.fliesendorf.at

Wohlbefinden zu jeder Jahreszeit.

Die bauliche Harmonie von Gebäude und Wintergarten wird untermalt von der stimmigen Materialwahl. Egal ob in Holz, Aluminium oder Holz/Aluminium ausgeführt kann der Wintergarten entsprechend dem Stil des Gebäudes ein- und angebaut werden und auch im Zuge einer Sanierung durch und durch passend integriert werden. Die Abschlüsse können direkt als schräger Glasabschluss angesetzt sein oder ins Gebäude oder einen angrenzenden Balkon angeschlossen werden.

Der Wintergarten kann das Haus in vielen Formen ummanteln. Ob rund, erkerförmig oder geometrisch klar strukturiert. Die unmittelbare Nähe und Verbundenheit öffnet besonders das Auge für die Schönheiten des Gartens. Es lohnt sich bei der Wintergartengestaltung auch die gartenarchitektonischen Qualitäten dieses Bereich mit in die Planungen einzubeziehen. So wird die lichte Idylle zum fließenden Übergang von Innen und Außen.

Wintergarten | exclusive BAUEN & WOHNEN Österreich