bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

© JenkoAtaman - Fotolia.com

Nie mehr herumliegende Wäsche.

Rund 850 kg Wäsche steckt eine Durchschnittsfamilie pro Jahr in die Waschmaschine.

Entsprechend oft legt man mit dem gefüllten Wäschekorb den Weg zwischen Bad und Keller zurück. Abhilfe schafft ein Wäscheabwurfschacht.

Die einfache Bedienung sorgt dafür, dass alle Familienmitglieder ihre schmutzige Wäsche selbst „entsorgen“. Herumliegende Schmutzwäsche in Bad und Schlafzimmer oder unschöne Wäsche-Zwischendepots gehören der Vergangenheit an. Auch das schwere und oft gefährliche Schleppen des Wäschekorbs treppab entfällt.

Komfort-Rohr & sichere Einwurftür.

Ein Wäscheabwurfschacht aus Edelstahl-Bauteilen bietet höchsten Komfort, Sicherheit und Langlebigkeit.

Weitere Anforderungen an die Einwurftüre sind Schallschutz gegen Heizungs- oder Waschmaschinenlärm. Kindersicherheit sollte an oberster Stelle stehen, weswegen die Einwurftüren abschließbar sein sollten.

© denisismagilov - Fotolia.com

Wäscheabwurfsystem