bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

Modernes Wohnhaus mit gut gedämmter Bodenplatte.
© Susanne - stock.adobe.com

Schimmelbildung vermeiden.

Wer in seinem Haus Schimmelbildung vermeiden will, muss das Haus wärmebrückenfrei planen und bauen. Und dabei darf auf die Bodenplatte nicht vergessen werden.

Das heißt, es darf durch keinen Bauteil Wärme abfließen, weil genau an diesen Stellen die Gefahr besteht, dass auch Kälte eindringt.

© Gunnar Assmy - Fotolia.com

Dämmmaterial muss einer permanenten Feuchtigkeit gut standhalten.

Das rückt den Taupunkt nach innen, Schwitzwasser kann entstehen. Einen wärmebrückenfreien Aufbau erhält man, indem das Haus rundum außen gedämmt ist. Bei der Fassade ist das bereits üblich, bei der Bodenplatte noch nicht, obwohl die Situation gleich ist. Das Dämmmaterial muss einer permanenten Feuchtigkeit gut standhalten und gleichzeitig das Gewicht eines ganzen Hauses auf sehr lange Zeit tragen, ohne dass es zu Stauchungen oder Nachsetzungen kommt.

Siehe auch: Bodenplatte

XPS Wärmedämmung.

Hier ist XPS die geeignete Wahl. Der pastellfarbene Dämmstoff ist wasserabweisend und hoch druckbelastbar.

Ein wärmebrückenfreier Aufbau kann folgendermaßen aussehen: Die Wärmedämmung wird seitlich vorgezogen und geht fließend über in die seitliche Fassadendämmung. Somit ist sichergestellt, dass keine Wärme abfließt.

Austrotherm | www.austrotherm.at
"Mein Projekt:
ein Haus bauen, traumhaft einrichten, den Garten aufhübschen."

WIR FINDEN FÜR IHR PROJEKT DIE BESTEN, GEPRÜFTEN FIRMEN. Kostenlos für Sie!

Wählen Sie aus folgenden Themen
Ihre Daten

Alle mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen unbedingt ausgefüllt werden.

Dämmung unter der Bodenplatte