bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

© diyanadimitrova - Fotolia.com

Sonnenlicht Für Wärme- & Stromerzeugung.

Der Wechsel zur Sonne ist kostengünstig, bringt Unabhängigkeit, minimale Betriebskosten und große Zuverlässigkeit. Solarthermische Anlagen wandeln das Licht der Sonne in Wärme um.

Die Photovoltaik ist dagegen eine Technik zur Nutzung des Sonnenlichts zur Stromerzeugung: Mittels Solarzellen wird aus dem Sonnenlicht elektrische Energie gewonnen. 

© KB3 - Fotolia.com

SOLARENERGIE.

Sonnenenergie ist natürliche Wärme ohne Schadstoffe, da es zu keiner Freisetzung von Feinstaub oder Treibhausgasen kommt. Zudem fallen eventuelle Preiskartelle großer Energieerzeuger weg, was zu freier Preisbildung und damit niedrigeren Energiepreisen führen würde. In den vergangenen Jahren haben sich zigtausende Solaranlagen in der Praxis bewährt.

Passive Nutzung

Bereits bei der Auswahl des Grundstücks und bei der Planung des Hauses sollten Sie die Nutzung der Sonnenenergie einbeziehen. Öffnen Sie mit großen Fensterflächen das Gebäude nach Süden. Aufgrund der Wärmeschutzverglasung sind die solaren Gewinne höher als die Wärmeverluste durch das Fenster

Aktive Nutzung

Die Sonnenenergie aktiv zu nutzen bedeutet, sie direkt in Wärme oder Strom umzuwandeln. Solaranlagen eignen sich vor allem dazu, das Brauchwasser zu erwärmen. Fachbetriebe bieten dazu komplette Systeme an, die in einem Tag montiert werden können.

Wenn Sie bereits von Beginn an eine Solaranlage eingeplant haben, ist eine Indachmontage am sinnvollsten.  Aber auch eine nachträgliche Aufdachmontage ist machbar. 

Pro im Haushalt lebender Person benötigen Sie 1,5 m² Kollektorfläche und rund 100 Liter Pufferspeichervolumen. Bei sehr gut gedämmten Niedrigenergiehäusern mit einem Niedertemperatursystem zur Wärmeverteilung kann die Solaranlage die Raumheizung übernehmen.

Photovoltaik - erzeugt strom zum Nulltarif.

Hierbei wird Sonnenlicht mittels Solarzellen direkt in elektrische Energie (= Gleichstrom) umgewandelt. Für die Produktion dieser Zellen wird Silizium benötigt. Es wird aus Quarzsand gewonnen und ist beinahe unerschöpflich vorhanden, anders als fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas. Diese Energiequellen neigen sich dem Ende zu und haben auch einen hohen Energieverlust. 

Viel besser ist die Energiebilanz bei der Stromerzeugung mittels einer Photovoltaikanlage. Danach erzeugt sie Strom zum Nulltarif. Der Einsatz solcher Anlagen wird gesetzlich gefördert.

"Mein Projekt:
ein Haus bauen, traumhaft einrichten, den Garten aufhübschen."

WIR FINDEN FÜR IHR PROJEKT DIE BESTEN, GEPRÜFTEN FIRMEN. Kostenlos für Sie!

Wählen Sie aus folgenden Themen
Ihre Daten

Alle mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen unbedingt ausgefüllt werden.

Solarenergie & Photovoltaik