bonitätsgeprüfte Firmen für Bauen und Wohnen

​© Ingo Bartussek - Fotolia.com

Wohlige Wärme, geringeR Energieverbrauch.

Drinnen warm und draußen schadstoffarm - unter diesem einfachen Motto sollte Ihr Heizsystem funktionieren. Wohlige Wärme in den Wohnräumen bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch, der sowohl Umwelt als auch Ihr Haushaltsbudget schont.

Durch richtiges Benutzerverhalten lassen sich Behaglichkeit und Energieverbrauch beeinflussen. Einerseits durch ideale Raumtemperaturen und andererseits durch richtiges Lüften. 

Intelligent heizen.

In allen Räumen die gleiche Temperatur zu haben, ist nicht sinnvoll. Stiegenhaus, Vorraum und Schlafzimmer können deutlich kühler (15 bis 18 °C) bleiben als Wohnräume oder gar das Badezimmer (22 bis 24 °C). Verfügt Ihr Haus über eine gute Wärmedämmung und die heute üblichen dichten Fenster, können Sie den bereits niedrigen Energieverbrauch durch eine automatische Lüftungsanlage weiter senken. 

© victor zastol'skiy - Fotolia.com

Heizsysteme & Anwendungsbereiche.

Für die Wahl des Energieträgers, mit dem Sie Ihr Haus beheizen wollen, sollten Sie neben den Kosten für das Heizsystem und den Brennstoff noch folgende Überlegungen mit einbeziehen: 

Wie wird sich der Preis für diesen Energieträger entwickeln? Gibt es für diese Heizungsanlage Förderungen? Handelt es sich um einen nachwachsenden Energieträger, der noch dazu aus der Region kommt? Wie bequem ist das Heizen mit diesem Brennstoff?

Die umweltfreundlichste Erwärmung der Innenraumluft bieten Null-Energiehäuser, innovative Heizungsanlagen oder Sonnenkollektoren. Nachts sollte man die Heizung nicht komplett abdrehen, da es unverhältnismäßig viel Energie kostet, die Räume wieder aufzuheizen.

Heizsysteme